Gesuche

Die Paul Peter Alden Stiftung fördert nur konkrete, in sich abgeschlossene Projekte. Es sind nur Unterstützungsgesuche einzureichen, die dem Stiftungszweck entsprechen.

Bitte richten Sie unterstützungsgesuche schriftlich per Post oder E-Mail an Frau lic. phil.I Elisabeth Boxler, geschäftsführende Stiftungsrätin der Paul Peter Alden Stiftung, oder – bei Gesuchen aus der Romandie – an Frau Bluette Blanc.

  • inhaltlich:
    • konkrete Projektbeschreibung
    • Informationen zur Trägerschaft (Rechtsform, Organe, Statuten, Jahresbericht und -rechnung etc.) und allen Projektbeteiligten
    • Budget (inkl. Finanzierungsplan) sowie Angaben zu weiteren Förderstellen, die bereits ihre Unterstützung zugesichert oder in Aussicht gestellt haben
    • Kontaktangaben
    • Kontoangaben/Einzahlungsschein
  • formal:
    • mit Seitennummerierung
    • ohne aufwendige Verpackung (Plastikmäppli, Ringbindungen etc.)
    • leicht kopierbar
  • zeitlich:
    • mindestens vier Monate vor Projekt-Realisierung

Der Stiftungsrat prüft alle rechtzeitig und vollständig eingegangenen Gesuche sorgfältig und zeitgerecht.

Bei grösseren und/oder länger dauernden Unterstützungen legt der Stiftungsrat Wert auf Zwischen- und Schlussberichte über den Verlauf der Projekte.

Spendenbescheinigungen werden erteilt.

Bei Fragen oder Unklarheiten wenden Sie sich bitte direkt an die geschäftsführende Stiftungsrätin der Paul Peter Alden Stiftung.